Baby Gadgets

Leuchtbommelmuetze in rosa

Was wurde eigentlich aus Twinkle Kid?

| Keine Kommentare

Es ist bereits drei Jahre her, dass ich über die Leuchtbommelmützen von Twinkle Kid berichtet habe. Für mich war es einfach eine sehr coole und clevere Idee! Es gehört zu einer sehr guten Idee auch die sehr gute Umsetzung. Und auch die besten Ideen bleiben (unerhört) unbeachtet, wenn man sie nicht der breiten Masse präsentieren kann. Da müssen viele Wege beschritten werden, der Gang zur Messe, zur Presse, zu Rechtsauskennern, zu Finanzierungsgesprächen, ach und was sich das betriebswirtschaftliche Anforderungsgedöns noch so ausdenkt und die glorreiche Markteroberung empfindlich entschleunigt.

So habe ich mit ehrlicher Freude in unserem DieWeltistzurZeitstehengebliebenNebel am Ende letzten Jahres die erfolgreiche TV-Präsentation von Twinkle Kid auf Vox verfolgt. Die Sendung „Die Höhle der Löwen“ hat es Antje Loesdau und ihrem Mann ermöglicht, ihre Leuchtbommelmützen einem sehr breiten Publikum zu präsentieren – nicht nur deutschlandweit, sondern international. Es wurde sogar beschlossen, in das Geschäft Twinkle Kid zu investieren. In einem Artikel von Deutsche Startups kann man nachlesen, wie es für Twinkle Kid weitergeht.

So wurde aus dem angekündigten Deal in der Sendung nichts, aber es gab eine Kreditvergabe ohne Aufgabe von Twinkle Kid Anteilen (was ich persönlich auch viel besser finde). Es gibt nun viele offene Türen, internationale Beachtung (die PR ist durch die Reichweite und den Erfolg der Sendung gigantisch), ein professionelles Konzept wie es weitergeht, ein neues Büro mit neuen Mitarbeitern. Ade Heimbüro und Lagerverkauf von zu Hause aus. Jetzt wird es frische Kollektionen für Erwachsene und Kinder geben. Ein Verkaufssender hat schon mal höflich angefragt und die Presse möchte ebenfalls ganz viel berichten.

Deshalb mag ich mein Vorgehen sehr. Ich möchte ganz viele kleine Unternehmen unterstützen. Mich muss man nicht anbetteln, ob ich was schreibe. Und es sind auch keine bezahlten Artikel. Das ist mir im Moment sehr wichtig. Wenn mir eine Idee gefällt, dann schreibe ich darüber. Und offensichtlich hatte ich schon so einige Male den richtigen „Riecher“. 2015 geht für Baby Gadgets hoffentlich wieder intensiver weiter. Wichtig werden mir soziales Engagement und Unterstützung der Kinderkrebshilfe bzw. ausgesuchten Vereinen sein. Und was nicht passt, wird passend gemacht.

Allen meinen Lesern und natürlich Twinkle Kid wünsche ich ein wunderschönes neues Jahr. Im Übrigen habe ich bereits Twinkle Kid Mützen mit Freude verschenkt und werde diese weiterempfehlen. Wer dies auch tun möchte, kann hier etwas stöbern.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.