Baby Gadgets

Was ist ein Baby Gadget?

| Keine Kommentare


Jeder, der hier auf diesem Blog landet oder den Namen des Blogs hört, wird sich fragen: Was ist ein Baby Gadget? Baby Gadget klingt schon etwas merkwürdig, als würden diese zwei Worte nicht wirklich zusammen passen. Ein Baby ist etwas natürliches und ein Gadget doch eher etwas technisches. Es klingt auch etwas bedrohlich, Babys sollen nicht technisiert werden. Was ist mit Mutterinstinkt, mit Elternliebe? Im digitalen Zeitalter laufen wir tatsächlich Gefahr, uns zu sehr auf die Technik zu verlassen.

Und doch hätten Eltern vor ein paar Jahrzehnten für so manches Baby Gadget ihren linken Arm gegeben. Ein Babyfon, was der Klassiker unter den Baby Gadgets ist, gibt es allerdings schon viele Jahre (leider kann ich keine genauen Zahlen liefern). Erfunden hat es übrigens ein Grenzer ;O). Wird Zeit, dass ich die Geschichte publik mache. Aber nun muss ich wieder ernst werden. Ein Baby Gadget ist ein technisches Gerät, eine Spielerei für so manchen, welche nicht immer dringend notwendig ist. Z.B. ist ein Schrittzähler am Kinderwagen ein Gadget, welches witzig aber nicht wirklich notwendig ist.

Baby Gadgets der Vergangenheit

Da gibt es wenig zu berichten. Früher hatte der Nachwuchs nicht so einen hohen Stellenwert wie heute. Während heute an Fruchtnibblern gelutscht wird, wurde z.B. im Mittelalter an leinenen Lutschbeuteln gefüllt mit Mohn gesaugt. Das machte die Kleinen schläfrig, denn Babys sollten nach damaliger Auffassung nicht so lange schreien und grundsätzlich ruhig sein. Die Lütten hatten es bei weitem nicht so schön wie heute.
Das erste Kinderwagen-Patent wurde 1853 in England erteilt und die erste Wegwerfwindel gab es 1961 auf dem Markt und sah bei weitem nicht so schick aus wie heute. Das Gadget waren daran vielleicht die Sicherheitsnadeln. Echte Baby Gadgets wurden erst zum Ende des letzten Jahrhunderts entwickelt. Das ist eben auch der technischen Entwicklung geschuldet.

Baby Gadgets der Gegenwart

Bereits heute gibt es so viele fantastische Baby Gadgets, dass ich noch Monate brauchen werde, sie alle vorzustellen. High Tech Kinderwagen wie der Origami von 4moms sind bereits die Premium-Liga bei den Baby Gadgets. Wenn dieser Kinderwagen noch Kaffee kochen könnte, wäre er perfekt. Der Origami ist quasi ein Baby Gadget bestehend aus vielen kleinen Baby Gadgets. Der Markt für Smartphone-Apps ist bereits jetzt überschwemmt. Apps ersetzen das klassische Babyfon, können Dein Kind orten oder die richtige Erziehungsmaßnahme empfehlen.

Beliebte Baby Gadgets sind neben dem Babyfon Schlafüberwachungssysteme wie Angelcare, digitale Babywaagen wie die von Withings, vollautomatische Schaukelliegen mit Sound und Vibration oder Heimultraschallgeräte für das Abhören der Herztöne. Man wundert sich kaum noch, dass es so etwas gibt. Viele Produkte sind einfach bereits erfunden. Aber vielleicht doch noch nicht alle?

Baby Gadgets der Zukunft


Die Baby Gadgets der Zukunft werden ganz klar nach Perfektion streben: nachhaltiger, weniger gesundheitsschädlich, weniger störanfällig, formschönes, minimalistisches und praktisches Design. Auch wird Wert auf Multifunktionalität gelegt. Windeln können dann sprechen („Ich möchte meine Aufgabe als erledigt melden!“, „Ich stinke!“, „Tausch mich!“), Fläschchen Gute-Nacht-Lieder spielen und Nuckel neben der Temperaturerfassung bei Raum und Kind den nächsten Kinderarzt alarmieren.
Natürlich habe ich mir bereits so meine Gedanken gemacht, was vielleicht noch erfunden werden muss:

– Wenn man bedenkt, wieviele tausend Male ein Baby in seinem Leben gewickelt wird, könnte vielleicht ein Wickelroboter die Lösung sein. Aber das klingt schon etwas gruselig und ich hoffe, dass da kein Verrückter dran arbeitet.

– Besser ist da vielleicht ein Windelwegbringroboter, denn das wird mit der Zeit auch sehr nervig. Ich persönlich habe es so gehalten, dass jede gebrauchte Windel sofort in der Mülltonne landete und gar nicht mehr lange im Haushalt aufbewahrt wurde. Das kann mit der Zeit den ein oder anderen zusätzlichen Kilometer bedeuten.

– Dann bestehe ich auf die Entwicklung eines Blödsinnradars, ein Warnton sollte aus einem solchen Gerät ertönen, wenn die lieben Kleinen Mamas und Papas Regeln brechen, nur weil sie sich unbeobachtet fühlen. Es sei denn, man hat sein Haus verbigbrassert, dann ist ein Blödsinnwarner wirklich Schnickschnack, wenn auch echt witzig.

Baby Gadgets werden zumindest in der Zukunft eine immer größere Rolle spielen. Ich bin gespannt, was mich demnächst noch in Erstaunen versetzt und wieviele fantastische Produkte ich noch finden werde. Produkte, die es eigentlich schon lange gibt, die aber noch unbekannt sind. Und auch bei großen Marken gibt es immer wieder Perlen zu entdecken oder spannende Geschichten zu den neuesten Produktentwicklungen zu erzählen. Wer mag kann mir hier unter dem Artikel berichten, welches Baby Gadget unbedingt noch erfunden werden muss. Also her mit Euren Ideen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.