Baby Gadgets

Dingsbums

The Sing-a-Ma-Jigs Komm sing mit uns!

| Keine Kommentare

Mattel sagt, es sind die singenden Dingsbums mit Knuddelfaktor und den ein oder anderen könnte die Sammelwut packen. Es handelt sich um die seit Juni diesen Jahres auch in Deutschland erhältlichen Sing-a-Ma-Jigs von Fisher Price*. Und wie der Name schon sagt, handelt es sich um musikalische, fröhliche Charaktere, die singen, wenn man auf ihren Bauch drückt. Aber auch Dingsbums ist richtig, denn der Name leitet sich aus dem englischen Thing-a-ma-jig (thingumajig) ab, was eben für Dingsbums steht.

Während die Sing-a-Ma-Jigs in den USA absoluten Kultstatus erreicht haben und in New York dieses Jahr auf der New York Toy Fair drei begehrte TOTY Awards abräumten (Toy of the Year), haben sie es hierzulande noch nicht in alle Kinderzimmer geschafft. Eigentlich habe ich sie bisher noch gar nicht gesehen, dabei finde ich die kleinen Sänger wirklich witzig. Die Sing-a-Ma-Jigs haben ihren eigenen Youtube-Kanal (auf Twitter, Facebook  sind sie ebenfalls zu finden) und es gibt unzählige Videos, die von glücklichen Sing-a-Ma-Jig Besitzern eingestellt wurden:

Die Dingsbums unterscheiden sich jeweils durch verschiedene Farben und einem eigenen Song wie z.B. dem Klassiker „Oh Susanna“ oder „When the Saints go Marching In“.  An der Hand kann man drei unterschiedliche Modi einstellen, den „Chatter“-Modus, „Gesang“ und „Harmonie“-Modus. Im letzteren Modus kann man dann alle Sing-a-Ma-Jigs im Chor singen lassen. Das finde ich natürlich am besten, denn der Chor entsteht durch die verschiedenen Stimmlagen. Je mehr Sing-a-Ma-Jigs singen, desto besser. Der Gesang wird sicherlich so manches elterliche Ohr traktieren, aber ich gehe stark davon aus, dass die Kinder das anders sehen. Die Altersempfehlung für die Sing-a-Ma-Jigs ist ab 3 Jahre. Der Preis liegt bei 19,99 Euro – bei Amazon für derzeit 14,98 Euro gesehen. (Fotos und Infos von Mattel.de)

Dingsbums

The Sing-a-Ma-Jigs

 

*=Amazon-Partnerlink

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.