Baby Gadgets

Mit dem Pourty Kindertöpfchen geht nichts mehr daneben

| Keine Kommentare

Pourty bei Amazon

Das Trockenwerden der lieben Kleinen ist für viele oder vielleicht sogar für alle Eltern ein großes Thema. Während natürlich die einen Eltern so gar keine Probleme haben und bereits ihre Zweijährigen windelfrei der erstaunten Welt präsentieren, straucheln die anderen über so manchen hartnäckigen Windelnutzer. Und alle Eltern und vor allem deren Sprösslinge haben etwas gemeinsam, sie benutzen ein Töpfchen entweder nur zum Trainieren oder für Jahre. Nun gut, das ein oder andere Kind möchte lieber gleich auf die klassische Toilette, aber ich behaupte das über 90 Prozent der Eltern ein Töpfchen für die Erstausstattung gekauft haben.

Und ich habe mich stets geärgert über das umständliche Auskippen des Standard-Töpfchens nach erfolgreicher Nutzung. Alles lief irgendwie über den Rand und am besten auch nicht dahin, wo man hinkippte. Dafür gibt es natürlich eine Lösung: das Töpfchen von Pourty! Das Kindertöpfchen aus England hat an der Rückseite eine hygienische Ausgussvorrichtung und vorn einen Griff zum sicheren Kippen beim Säubern des Topfes. Eltern, die Pourty nutzen, sind völlig begeistert, da das Säubern des Töpfchens nun ein Kinderspiel ist. Auch ist eine längere Sitzung durch die bequeme Sitzfläche (am besten mit Ma Cacabane) wohl kein Problem, die üblichen Druckstellen bleiben mit Pourty aus und die spezielle Form ermöglicht den Babys und Kindern einen guten Halt. Der hohe Spritzschutz ist ein weiteres Plus für dieses mehrfach ausgezeichnete Designerstück.

Das stylische Töpfchen gibt es in vier Farben und Kinder von 12 Monaten bis vier Jahren können es nutzen. Jungs oder Mädchen freuen sich gleichermassen über ihr erstes eigenes tröpfchenfreies Mini-WC. Das Material ist sehr robust und klebt nicht wie andere Töpfchen am Popo fest. Der Pourty wurde von Johnnie und Lucy Rathbone erfunden. Hier noch eine kleine Demonstration:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.