Baby Gadgets

Hasi Ostern

Fünf witzige Arten, Ostereier mit Kindern zu färben und zu gestalten

| 1 Kommentar

Morgen ist Karfreitag. Nicht für jeden ist Ostern ein religiöses Fest, für die breite Masse sind es einfach nur ein paar freie Tage, für Familien ein paar freie und stressige Tage. Ähnlich wie Weihnachten wird besucht und geschlemmt, was das Zeug hält. Auch das Geschenkeorganisieren ist mittlerweile zu einem mittleren Drama geworden.Der Sinn von Ostern geht in der Geschenkeflut oft unter und ich kann nur warnen, die Geschenke von Jahr zu Jahr größer werden zu lassen. Der ganze Spass mit dem Suchen und dem Ostereier färben bleibt dann auf der Strecke.

© Ronny Schröter

Wir klären unsere Kinder schon über den Ursprung von Ostern auf, aber grundsätzlich lieben sie Ostern eben wegen unserer traditionellen Eier-Färberei am Karfreitag und natürlich wegen Ostersonntag: Kleine Geschenke und Eier suchen und wenn das Wetter mitspielt werden die Eier noch von irgendeinem Berg geschmissen.

Bisher haben wir die Eier klassisch mit gekaufter Ostereierfarbe gefärbt, ein paar Aufkleber drauf und fertig. Meine Ostereiergestaltungsmöglichkeitenrecherche für diesen Artikel hat mich sehr inspiriert, es dieses Jahr vielleicht einmal anders zu probieren. Dabei werde ich das Rad sicher nicht neu erfinden, vieles kennt man und es gibt genügend wundervoll gestaltete Seiten zum Thema Eierfärben.

1. Mit Edding bemalen
Das klingt erst mal nicht so spektakulär, aber für Kreative mit einer ruhigen Hand, können dabei witzige Gesichter eine ganze Geschichte erzählen. Hier gibts ein paar Edding-Spass-Beispiele. Oder man schreibt die Wunschfarbe einfach auf das Ei: rot, blau, grün oder vielleicht „besonders schönes Ei“.

2. Eier schütteln
Man gibt Reis in einen Beutel mit Ostereierfarbe. Wenn die Farbe in den Reis gezogen ist, kann man ein (am besten weißes) gekochtes Ei dazu geben und erneut schütteln. Essig für mehr Leuchtkraft nicht vergessen, muss aber nicht unbedingt sein. Dies sollte ein interessantes Muster ergeben. Das ganze kann man natürlich auch als Set kaufen.

3. Eier mit der Blatttechnik färben
Dabei legt man kleine Blätter je nach Wunsch auf das Ei und bindet fest eine alte Strumpfhose drum und erfreut sich an dem nun entstehenden Muster nach der Färbung. Hier ein Beispiel. Auch mit dicken Gummis, die man vor dem Färben über das Ei stülpt kann man tolle Effekte erzielen.

4. Glitzer und Dekosteinchen

© Ronny Schröter

Meine Tochter brachte aus der Kita ein Glitzer Exemplar mit Feder mit und ich finde es sooo süß. Wenn man es genug mit Glitzer beklebt, ist auch die Eierfarbe egal.

5. Bilder der Familie
Man kann auch auf jedes Ei ein Bild der einzelnen Familienmitglieder kleben und dem Ei dann noch witzige Hasenpappohren verpassen.

Bei Pinterest habe ich auch noch ein paar nachahmungswürdige Deko-Ideen für Eier gesammelt. Vielleicht ist für Euch etwas dabei oder stimmt Euch wenigstens auf die kommenden Ostertage ein.

 

So wünsche ich allen ein Frohes Osterfest mit viel Gesundheit und Familienidylle!

© Ronny Schröter

 

Weitere interessante Links:
Linien und Buchstaben auf Eiern

Ein Kommentar

  1. ich habe die Variante 2 ausprobiert und es kamen echt gute Ergebnisse dabei raus. Die Variante mit den Glitzersteinen habe ich ebenfalls ausgiebig getestet und das kann sich echt sehen lassen. Die Glitzersteine habe ich aus dem Bastelladen für wenig Geld gekauft. Somit auch eine preiswerte Verschönerungsidee

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.