Baby Gadgets

Der coolste Kinderwagen – der Origami von 4moms

| Keine Kommentare

Ich bin nicht immer schnell zu begeistern, aber dieser Kinderwagen hat es mir angetan. Ihr denkt Sci-Fi gibt es nur im Film? Ich denke, wir sind verdammt nah dran. Ohnehin sehen Baby- und Kinderartikel immer spaciger und abgefahrener aus. Und wenn sie dann noch das können, was der Origami von 4moms kann, dann ist es definitiv auch einen Artikel hier wert.

Folgendes Filmchen sollt Ihr Euch ansehen und staunen:

Das nenne ich mal lässig. Und in so mancher Situation wünscht sich Mama (oder gern auch der Papa) so ein Kunststückchen. Wer so ein Ausreißerkind hat wie ich, hat lieber eine Hand frei für den Sprössling.
Und wer hatte wie wir als erstes den Gedanken: „Und wenn da noch ein Kind drin liegt?“ Auch daran wurde gedacht: der Origami hat Sensoren, die verhindern, dass der Stroller sich zusammenfaltet, wenn etwas darin liegt. Wie heißt es so schön auf der 4moms Homepage – der Origami wird nicht das Kind essen, denn er ist Vegetarier. Der Mechanismus wird in zwei Schritten in Gang gesetzt und hat zusätzlich noch eine versteckte Sperre, so dass kleine Entdecker keinen Schaden anrichten können.

Der Origami hat für schlechte Sichtverhältnisse selbstverständlich auch Tagfahr- und Wegleuchten. Reflektoren am Sitzbezug sorgen für das Gesehenwerden und wirken im richtigen Winkel wie ein Heiligenschein über dem Kind. Auch ganz besonders an dem Origami ist, dass die möglichen Quetschstellen minimiert wurden. Durch die Teleskoptechnik kann nichts eingeklemmt werden oder aufeinander schnappen, auch nicht, wenn der Kinderwagen sich zusammenfaltet. So bleiben kleine Finger, Arme oder Beine heil.

Um das Maß voll zu machen, gibt es noch einen LCD Bildschirm in Sichthöhe des Schiebenden, der folgendes anzeigt: Batteriestatus, Kindersicherheitssensor, Temperatur, Lebensdauer und Tageskilometerzähler und eine Geschwindigkeitsanzeige (!).
Um mein Superkinderwagenherz noch höher schlagen zu lassen, hat man bei diesem Modell viel Beinfreiheit. Ich hatte mal ein Modell, bei dem ich permanent in den Wagen gekickt habe, da macht das Spazierengehen noch mal so viel Spass.

Was ebenfalls sehr genial ist, dass man die Akkus (D-Zell Batterien) beim Schieben wieder aufladen kann und sogar mit einem entsprechenden Adapter sein Handy. Also wurde auch bei der Nachhaltigkeit nicht gekleckert, sondern geklotzt. Der Origami besteht aus recyclebaren Materialien und kann sogar nach seiner Nutzung zurückgeschickt werden zum „grünen“ Entsorgen.
Neben vielen weiteren Spielereien wie Becherhalter, diversen Taschen und Stauräumen kann man auch mittels Adapter einen Autositz oder eine Babywanne befestigen.Man kann den Origami auch manuell zusammen legen. Er kostet ca 850 US-Dollar.

Auf der diesjährigen Kind+Jugend hat sich der Origami Stroller von 4moms den ersten Platz in der Kategorie „World of Moving Baby“ gesichert. Herzlichen Glückwunsch!
(Fotos: www.4moms.com)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.