Baby Gadgets

Aus dem Tagebuch einer Mami Folge 1

| Keine Kommentare

Immer schön der Reihe nach

Meine Drittklässlerin schockierte mich mit folgender Aussage: „Mami, meine Freundin stirbt ja vor mir.“ Ich gab ein entsetztes „Warum das denn?“ von mir. Vielleicht hat man mir Krankheiten oder Schlimmeres verschwiegen? „Na sie ist doch ein paar Monate vor mir geboren. Sie stirbt zuerst.“

Nimm, was Du kriegen kannst

Gleiches Kind, andere Situation: Als wir an der Kasse des Buchladens standen, schaute meine Achtjährige sehnsüchtig auf die sortierten und bunt lockenden Lesezeichen und dachte laut darüber nach, dass sie so gern ein Lesezeichen hätte. Die Verkäuferin schmunzelte und motivierte mein Töchterchen etwas umständlich: „Welche Frage bringt Dich denn Deinem Wunsch am nächsten?“. Das Kind schaute etwas ratlos von mir zur Verkäuferin und nach langem Überlegen stellte sie DIE Frage: „Wieviele Lesezeichen kann ich haben?“
Etwas peinlich berührt versuchte ich mich in Erklärungen und nahm nach der Bezahlung dann meinen Stapel von sechs Aktionstaschenbücher (alle nur 1,50 Euro!). Also von mir hat sie das nicht.

Alter oder Normalität?

Und manchmal gibt es Tage, da zweifle ich ernsthaft an sämtlichen bisher gut und gern benutzten Hirnfunktionen. Habe statt der neuen Sachen die Kaufetiketten in die Waschmaschine geschmissen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.